Glossar

Begriffe aus dem Bereich des Öffentlichen Nahverkehrs werden verständlich erklärt.

ITF – Integraler Taktfahrplan
Vertaktung, Vernetzung, fahrplanbasierte Infrastrukturplanung - der Grundgedanke eines Integralen Taktfahrtplans liegt darin, alle Züge im regelmäßigen Takt in Knotenpunkten so zu verknüpfen, dass sie zu einer bestimmten Zeit ankommen und kurze Zeit später wieder abfahren. Hierdurch wird ein Umsteig in allen Relationen sowohl in Hin- als auch in Rückrichtung ermöglicht. Auch wenn der perfekte ITF zunächst nur ein theoretisches Konstrukt ist, können durch die Verknüpfung der Angebote auf der Schiene nach den Regeln des ITF deutlich bessere Reiseketten mit kurzen Umstiegen in vielen Fällen realisiert werden. Ein gegebenenfalls notwendiger Infrastrukturausbau erfolgt auf Grundlage des definierten Zielfahrplans.
KC ITF NRW – Kompetenzcenter Integraler Taktfahrplan Nordrhein-Westfalen
Das KC ITF ist für die Weiterentwicklung des NRW-Fahrplangerüstes verantwortlich und entwickelt Konzepte für gute Anschlüsse und einprägsame Takt-Abfahrtszeiten.
ÖPNV – Öffentlicher Personennahverkehr
ÖPNV ist der Oberbegriff für den Personenverkehr im Nahverkehr. Der Öffentliche Personennahverkehr besteht aus den beiden Gruppen SPNV (umfasst RE, RB und S-Bahn) und ÖSPV (umfasst U-Bahn, Stadtbahn, Stadtbus und Regionalbus).
RB – RegionalBahn
Die RegionalBahn ist ein Nahverkehrszug, der die Region erschließt. In der Regel hält die RegionalBahn an allen Bahnhöfen. RegionalBahn-Züge verkehren auf festgelegten Linienwegen zumeist im Halbstunden-, Stunden- oder Zweistundentakt. In Nordrhein-Westfalen sind die RegionalBahn-Linien durchnummeriert und tragen zusätzlich einen Namen (zum Beispiel RB 51, Westmünsterland-Bahn). Auf den RegionalBahn-Linien verkehren in der Regel moderne Triebwagen.
RE – RegionalExpress
Der RegionalExpress ist ein schneller, überregionaler Nahverkehrszug mit nur wenigen Halten. RegionalExpress-Züge verkehren auf festgelegten Linienwegen zumeist im Stunden- oder Zweistundentakt. In Nordrhein-Westfalen sind die RegionalExpress-Linien durchnummeriert und tragen zusätzlich einen Namen (zum Beispiel RE 11, Rhein-Hellweg-Express). Auf den RegionalExpress-Linien werden in der Regel modernste Fahrzeuge, wie zum Beispiel Doppelstockwagen oder Triebwagen, eingesetzt.
RRX – Rhein-Ruhr-Express
Der Rhein-Ruhr-Express ist ein geplantes System von beschleunigten Regionalzügen, das in der Metropolregion Rhein-Ruhr als Premiumangebot des Regionalverkehrs mit gehobener Ausstattung zwischen RegionalExpress (RE) und Fernverkehr angesiedelt sein soll. Die Züge sollen zum Nahverkehrspreis genutzt werden können. Der Start ist bis 2020 geplant.
S-Bahn – Stadtschnellbahn
Nahverkehrszüge innerhalb von Ballungszentren mit dichter Haltestellen- und Zugfolge.
SPNV – Schienenpersonennahverkehr
Zum Schienenpersonennahverkehr zählen die Verkehrsleistungen von Eisenbahnverkehrsunternehmen im Nahverkehr. In Nordrhein-Westfalen umfasst dies die Produkte RegionalExpress (RE), RegionalBahn (RB) und S-Bahn (S).

Weitere Informationen

  • Kontakt

    Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

    Lesen Sie mehr …


Servicenavigation


Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe