Das Kompetenzcenter Integraler Taktfahrplan NRW

Elektrifizierung

Elektrifizierung und neue Antriebskonzepte


Die Dekarbonisierung, u.a. auch im Verkehrssektor, ist ein wichtiger Hebel um Klimaschutzziele zu erreichen. Im Schienenverkehr in NRW werden bereits jetzt viele Bahnen elektrisch betrieben, die Schiene ist somit ein sehr umweltfreundlicher Verkehrsträger. Insbesondere auf den Nebenstrecken in NRW werden jedoch noch viele Leistungen im SPNV durch Dieselfahrzeuge erbracht.

Alle drei für den SPNV zuständigen Aufgabenträger haben es sich zum Ziel gemacht die Entwicklung weg von dieselbetriebenen Fahrzeugen zu forcieren. Neben der Verringerung des CO2-Ausstoßes, v.a. bei Nutzung ökologisch erzeugten Stroms, können durch die Entwicklung und Einführung neuer innovativer Antriebskonzepte für den SPNV auch bisher vorhandene (Teil-) Elektrifizierungen besser genutzt bzw. Lärmemissionen reduziert werden.

    Neue Möglichkeiten

    In den kommenden Jahren werden viele der Dieselnetze in NRW neu ausgeschrieben. Im Hinblick auf das gemeinsame Ziel aller drei Aufgabenträger die Dekarbonisierung im SPNV voranzutreiben, werden derzeit Studien zu möglichen Streckenelektrifizierungen und alternativen Antriebskonzepten erarbeitet. Dabei besteht die Möglichkeit, Vorteile bei Netzbildungen, Kapazitäten, Haltepolitik und Betriebsqualität zu erzielen.

    Der zum Download angebotene Sachstand zur Elektrifizierung in NRW unterliegt stetigen Veränderungen und wird durch das KC ITF fortlaufend aktualisiert.

    Ausblick

    Im Koalitionsvertrag 2018 der Bundesregierung heißt es über die Ziele im Schienenverkehr unter anderem: „Bis 2025 wollen wir 70 Prozent des Schienennetzes in Deutschland elektrifizieren. Mit einer neuen Förderinitiative wollen wir regionale Schienenstrecken elektrifizieren.“

    In NRW sind derzeit ca. 62% des vom SPNV genutzten Streckennetzes elektrifiziert. Da Infrastrukturmaßnahmen im Schienensektor in der Regel eine lange Planungs- und Bauzeit benötigen, ist bereits jetzt abzusehen, dass die bis 2025 in NRW vorgesehenen Elektrifizierungsvorhaben eine Steigerung des elektrifizierten Streckennetzes um ca. 5% ermöglichen.

    Detaillierte Informationen über weitere Infrastrukturvorhaben, erbrachte Verkehrsleistungen und einen Überblick zum Schienengüterverkehr sind dem Sachstand zur Schienenelektrifizierung NRW zu entnehmen.


    Siehe auch: